spinner

Dachdecker (m/w)

Téléchargez la fiche

Das Dach ist eines der wichtigsten Teile jedes Gebäudes: ohne Dach kann man weder ein Gebäude bewohnen, noch dort arbeiten.

Wenn du bei seiner Errichtung mitwirken willst, ist das Handwerk des Dachdeckers genau das richtige für dich.

Als Dachdecker kümmerst du dich hauptsächlich um das Eindecken, die Instandhaltung und die Reparatur von Dächern aller Art. Außerdem verkleidest du Fassaden und Schornsteine, installierst Dachfenster, Schneefanggitter, Dachbelüftungsrohre und Blitzschutzanlagen. Du arbeitest ferner auf den verschiedensten Baustellen.

Angesichts der vielen Dachformen und Materialien kann die Dachdeckung fast als eine Kunst angesehen werden. So könnte deine Aufgabe darin bestehen, die Spitze eines Kirchturms mit Kupfer zu verkleiden oder Holzschindeln auf dem First eines alten Bauernhofs anzubringen.

Wenn du dich für diese Tätigkeit entscheidest, wirst du vorwiegend mit Dachziegeln, Backsteinen und Schiefer arbeiten. Außerdem führst du Außenwandbekleidungen mit Platten, Bauwerksabdichtungen und verschiedene andere Arbeiten an Dach und Fassade aus, wobei du die für die unterschiedlichen Materialien erforderlichen Arbeitstechniken beherrschen musst.

Da jeder einzelne Werkstoff nach besonderen Regeln verarbeitet wird, musst du über ein Fachwissen verfügen, das von Reparaturarbeiten bis hin zur Installation von Blitzschutzanlagen reicht.

  • Deckung, Instandhaltung und Reparatur von Dächern, Türmen und Giebeln
  • Ausführung von Arbeiten zur Verkleidung von Fassaden und Schornsteinen unter Verwendung der im Dachdeckerhandwerk gängigen Materialien, einschließlich Kunststoff
  • Einbau von Gauben aller Art, Kuppeln, vorgefertigten Laternen, Leiterhaken mit Zinkplatten, verschiedenen Kehlblechen, vorgefertigten Haltestreifen und Verwahrungen, Schneefanggittern, Dachbelüftungsrohren, Anschlüssen für Antennenmasten und Vorrichtungen zur Montage von Laufstegen
  • Einbau von Blitzschutzanlagen
  • Anwendung von Holzschutzverfahren gegen Verwitterung im Rahmen der Dachdeckungsarbeiten
  • Reinigung von Schornsteinen
  • Errichtung und Instandsetzung von Schornsteinen durch Mauerarbeiten oberhalb der Bedachung
  • Erneuerung des Unterdaches und Instandsetzung des Dachgebälks und des Dachunterbaus
  • Ausführung von Dachdämmarbeiten unter Verwendung der im Dachdeckerhandwerk gängigen Materialien
  • Deckung und Dämmung mit Gussasphaltestrichen
  • Dämmung von Terrassen in verschiedenen Ausführungen
  • Dämmung von Bauwerken gegen Grundwasser und Druckwasser
  • Aufbau von Gerüsten
  • Herstellung und Einbau verschiedener Bleche sowie von Kunststofffolien
  • Herstellung, Anbringen und Reparatur von Traufen, Regenwasserfallrohren, Becken, Dachrinnen, Kehlen, Verwahrungen, Haltestreifen, Firsten, Gratsparren, Antennenanschlüssen und Belüftungsrohren
  • Deckung von Dächern mittels Wellblechen und Wellplatten aus Faserzement
  • Verkleidung von Giebeln und Schornsteinen unter Verwendung aller gängigen Materialien
  • Einbau von Rundfenstern und Laternen
  • Entwurf und Anfertigung verschiedener Ornamente und kunsthandwerklich gestalteter Gegenstände aus verschiedenen Blechen und Kunststoffen
  • Anfertigung von Gegenständen aus Blech für Haushalt, Handel und Industrie
  • Herstellung von Rohren und Schächten für unterschiedliche Zwecke
  • Fertigung von Hüllen und Ummantelungen für Rohre und Behälter aus Blech
  • Anbringen von Solaranlagen verschiedenen Typs in großer Höhe
  • Planung und Errichtung von Spezialkonstruktionen aller Art unter Verwendung von Holzmaterialien
  • Planung und Erstellung von Konstruktionen für Dächer, Decken und Böden aller Art
  • Errichtung von Wänden aus Stämmen, als Fachwerk oder als Sparrenkonstruktion, in Skelett- oder Plattenbauweise
  • Herstellung von Sohlplatten, Lattenrosten und Verschalungen für Dächer
  • Verkleidung von Giebeln und Fassaden
  • Errichtung von Gerüsten und Tribünen, Türmen und Holzgestellen
  • Herstellung von Trennwänden, Zäunen und Absperrungen aus Brettern und Latten
  • Bau von Treppen und Treppengeländern aus Holz und Fertigteilen
  • Herstellung von abgehängten Decken, Böden und Fußleisten
  • Errichtung von Toren aus Bauholz
  • Anwendung von Holzschutzverfahren gegen Verwitterung und von Bandschutzverfahren
  • Verlegung von Dämmmaterial im Zusammenhang mit Zimmerarbeiten
  • Eindeckung von Dächern mit Ziegeln im Zusammenhang mit Zimmerarbeiten
  • Reinigung und Behandlung von Dächern durch Schutzanstriche
  • Einbau von verschiedenen Kuppeln und Dachfenstern aller Art
  • Einbau von Dachrinnen, Fallrohren, Belüftungsrohren und ähnlichen Installationen aus Kunststoff

Si tu souhaites exercer ce métier, tu dois :

  • in guter körperlicher Verfassung sein
  • schwindelfrei sein
  • geschickt mit deinen Händen sein
  • eine Neigung zu den spezifischen Techniken verspüren
  • gegen Witterungseinflüsse unempfindlich sein
  • eine Baustelle planen und sichern können
  • die Techniken im Umgang mit den verschiedenen Materialien (Holz, Ziegel, Backsteine, Schiefer, Kupfer) beherrschen

Die Mindestvoraussetzungen für den Zugang zu einer Ausbildung zum Erwerb eines DAP in diesem Handwerk sind eine bestandene 5. Klasse der Orientierungsstufe (5e d'adaptation, AD) oder 45 bestandene Module in der 5. Klasse der berufsvorbereitenden Stufe (5e P, de préparation) und eine befürwortende Stellungnahme des Klassenrats (Versetzungsbeschluss).

Die Ausbildung zum Erwerb eines DAP in diesem Beruf erstreckt sich über 3 Jahre. Sie wird als sog. „duale Ausbildung” (formation concomitante) im Rahmen eines Ausbildungsvertrags absolviert:

  • sie findet demnach einerseits in einem Betrieb in Luxemburg (praktische Ausbildung) und
  • und andererseits in einer technischen Sekundarschule (theoretische Ausbildung) statt.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • am 1. September des laufenden Jahres mindestens 15 Jahre alt sein
  • mindestens 18 Module in einer 5. Klasse der berufsvorbereitenden Stufe (5e P, de préparation) bestanden haben oder eine IPDM-Klasse besucht haben. Die Ausbildung zum Erwerb des CCP erstreckt sich über drei Jahre. Sie wird als sog. „duale Ausbildung” (formation concomitante) im Rahmen eines Ausbildungsvertrags absolviert.

Die Ausbildung findet einerseits in einem Betrieb (praktische Ausbildung) und andererseits in einer technischen Sekundarschule (theoretische Ausbildung) gemäß den in einer großherzoglichen Verordnung festgelegten Stunden- und Lehrplänen statt.

Nach Erhalt des CCP besucht der Auszubildende eine 3. Klasse des Ausbildungszweiges zum Erwerb des DAP im gleichen Beruf. Diese Ausbildung kann also auch im Rahmen der Erwachsenenbildung absolviert werden.

Ausbildungs-vergütung
(Index 855.62)

Der Auszubildende erhält von seinem Ausbilder eine monatliche Ausbildungsvergütung.

GROSSHERZOGLICHE VERORDNUNG VOM 22. AUGUST 2019

  1. zur Festlegung der Berufe und Handwerke im Rahmen der Berufsausbildung
  2. zur Festsetzung der Ausbildungsvergütungen in Handwerk, Handel, Gastgewerbe, Industrie, Landwirtschaft und Gesundheits und Sozialwesen (Index 855.62)

Ausbildungen zum Erwerb des Diploms über
die berufliche Reife – Gesellenbriefs (DAP)

Beruf:

Dachdecker (m/w)

Brutto:

Monatlich

Vor dem integrierten
Zwischenprojekt:

950.94 €

Nach dem integrierten
Zwischenprojekt:

1426.32 €

Ausbildungen zum Erwerb des
Berufsbefähigungszeugnisses (CCP)

Beruf:

Dachdecker (m/w)

Brutto:

Monatlich

1. Jahr

760.73 €

2. Jahr

950.94 €

3. Jahr

1141.14 €