spinner

Der Sicherheitsbeauftragte

Der Sicherheitsbeauftragte: der Assistent des Unternehmensleiters in Sachen Vorbeugung von Sicherheitsrisiken

Gemäß der luxemburgischen Gesetzgebung ist der Arbeitgeber verpflichtet, alle für den Sicherheits- und Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Diese Tätigkeiten umfassen Maßnahmen zur Information, Schulung und Prävention von Risiken am Arbeitsplatz sowie die Einrichtung einer sicherheitsorientierten Organisation. (Art. L. 312-1. und Art. L. 312-2 des Arbeitsgesetzbuchs.)

Steht dem Arbeitgeber nicht genügend Zeit zur Verfügung, um sich um diese Verpflichtungen zu kümmern, muss er sich von einem entsprechend ausgebildeten Arbeitnehmer, d. h. der Fachkraft für Arbeitssicherheit, unterstützen lassen. (Art. L. 312-3 des Arbeitsgesetzbuchs)

Diese Fachkraft für Arbeitssicherheit hat insbesondere die Aufgabe, sich um Schutz- und Präventionsmaßnahmen bezüglich der Risiken am Arbeitsplatz des Unternehmens zu kümmern.

Die Schulung

In Zusammenarbeit mit der Chambre des Métiers, der IFSB SA, der Chambre de commerce und der Association des Travailleurs Désignés Luxembourgeois (ATDL) hat die zuständige Behörde, das ITM, das Programm der verschiedenen Ausbildungszyklen für Sicherheitsbeauftragte formalisiert.

Die Schulung gibt dem Arbeitgeber die Möglichkeit, Berufsrisiken besser vorzubeugen, Fehlzeiten zu reduzieren und eine allgemeine Sicherheitskultur im Unternehmen zu entwickeln. Ihr Hauptziel ist es, Methoden zur Analyse und Bewertung von branchenspezifischen "Gesundheits- und Sicherheitsrisiken" vorzustellen. Die Schulung soll es so Sicherheitsbeauftragten erleichtern, diese Methoden in die Praxis umzusetzen.

Die obligatorische Schulung für Sicherheitsbeauftragte

Die Chambre des Métiers bietet Schulungen in folgenden Bereichen an:

 

Zusätzliche Schulung für Sicherheitsbeauftragte

Gemäß der großherzoglichen Verordnung vom 9. Juni 2006 muss auf den Ausbildungszyklus jedes Mal innerhalb von 5 Jahren eine zusätzliche Ausbildung (Weiterbildung) folgen, nämlich:

  • Gruppe A (1-15 Mitarbeiter): 4 Stunden Schulung
  • Gruppe B (16-49 Mitarbeiter) und Gruppe C1-C3 (50-449 Mitarbeiter): 8 Stunden Schulung

Die folgenden Schulungen wurden als zusätzliche Schulung für Sicherheitsbeauftragte anerkannt:

1304F - L'hygiène du personnel dans la production des denrées alimentaires
1304L - Hygienevorgaben für Personal in der Lebensmittelproduktion
1804F - Stockage et conservation des denrées alimentaires et des produits dangereux dans le domaine alimentaire - Fr
1804L - Lagerung und Konservierung von Lebensmitteln und kritischen Produkten im Lebensmittelbereich - Lux
1805F - Manutention de charges lourdes et ergonomie dans le secteur de l'alimentation
2717F - L'évaluation des risques professionnels dans le secteur Mode, Santé et Hygiène
3805F - Manutention de charges lourdes et ergonomie dans le secteur de la mécanique et des constructions métalliques
3806D - Eine sichere Werkstatt - für Mitarbeiter und Kunden
4951 - Vérification et réception des échafaudages de pied (Module F0 suivant recommandation de l'AAA)
4952 - Montage et démontage/Contrôle et utilisation dun échafaudage roulant (Module FR suivant recommandation de l'AAA)
4955 - Arrimage des charges sur camion
4956 - Arrimage des charges sur camionnette
4957 - Les produits dangereux dans votre entreprise
5800F - La communication, clé de réussite dans les missions du travailleur désigné
5800D - Die Kommunikation, ein Erfolgsgarant für den Sicherheitsbeauftragten
5802F - La gestion de conflit pour le travailleur désigné: comment s'en sortir efficacement et de manière constructive
5802D - Konfliktmanagement für Sicherheitsbeauftragte: Schwierige Situationen mittels Kommunikation effektiv und konstruktiv bewältigen
5803D - Verantwortung im Arbeitsschutz
5804D - Handbuch der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz - Laufzettel und Sicherheitsleitfaden für neue Mitarbeiter und Auszubildende
5805D - Prozessorientiertes Arbeiten im Bereich der Arbeitssicherheit
5806F - La négociation efficace pour le travailleur désigné
5806D - Die professionelle Verhandlung für Sicherheitsbeauftragte (Travailleur désigné)
5807D - Planung, Vorbereitung und Durchführung betriebsinterner und externer Schulungen im Bereich der Arbeitssicherheit
5808D - Risikoanalyse: Analyse und Bewertung von Risiken am Arbeitsplatz
5809F - Les 7 règles d'or de la VISION ZERO ou comment promouvoir une culture de prévention en matière de sécurité et santé au travail FR
5809D - Die sieben goldenen Regeln der VISION ZERO oder wie es möglich ist, eine Präventionskultur im Hinblick auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zu fördern
5810D - Les 7 règles d'or de la VISION ZERO pour les chefs d'entreprise - Safety Leadership Engagement
5811F - Les responsabilités du chef d'entreprise, du travailleur désigné et de la ligne hiérarchique en matière de sécurité et santé au travail

  • Lex Wilhelm
    Lex WilhelmT. : (+352) 42 67 67 - 317E. : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Formation Continue
    Formation ContinueT. : (+352) 42 67 67 - 530E. : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!