spinner

Bäcker-Konditor (m/w)

Téléchargez la fiche

Jeder von uns kennt den Geruch von frischem Brot und warmen Croissants, der uns entgegen weht, wenn wir eine Bäckerei betreten.

Wenn du für diese Erweckung der Sinne verantwortlich sein willst, ist das Handwerk des Bäcker-Konditors genau das Richtige für dich.

Anhand einer angemessenen Mischung von Rohstoffen nach speziellen Rezepten ermöglicht dir dieses Handwerk nicht nur, Brot herzustellen, sondern auch alle Arten von Kleingebäck und feinen Backwaren zu gestalten. Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen, wenn du deine Erzeugnisse dekorierst oder mit Zuckerguss und sonstigen Glasuren überziehst, um sie geschmackvoll aussehen zu lassen. Du wirst die Möglichkeit haben, in einer traditionellen Bäckerei zu arbeiten, aber auch in der Industrieproduktion, dem Gastgewerbe oder der Cateringbranche. Auf jeden Fall musst du die in Sachen Hygiene und Lebensmittel geltenden Gesetze und Bestimmungen kennen und einhalten.

Das Handwerk des Bäcker-Konditors wurde in den vergangenen Jahren zudem wesentlich modernisiert. Solltest du dich also für dieses Handwerk entscheiden, werden dir alle möglichen Arten von technischen Anlagen wie automatische Backöfen, Knet- und Rührmaschinen sowie Geräte zum automatischen Ausrollen des Teiges zur Verfügung stehen.

Auch das Lagern verderblicher Feinbackwaren wird dir durch Kühlanlagen und moderne Tiefkühlverfahren erleichtert.

  • Herstellung von Brot, Kleinbackwaren, Feinbackwaren und Nachspeisen aller Art
  • Gestaltung fantasievoller Brotvarianten
  • Kreieren diverser und abwechslungsreicher Eissorten
  • Herstellung von Produkten auf Schokoladen-, Zucker-, Fruchtgelee-, Marzipan- oder sonstiger Basis

Si tu souhaites exercer ce métier, tu dois :

  • kreativ sein
  • Vorstellungskraft besitzen
  • geschickt mit deinen Händen sein
  • in einem guten Gesundheitszustand sein, da man früh aufstehen muss
  • Sinn für Formen und ein gutes Augenmaß haben
  • einen feinen Geschmacks- und Geruchssinn besitzen

Die Mindestvoraussetzungen für den Zugang zu einer Ausbildung zum Erwerb eines DAP in diesem Handwerk sind eine bestandene 5. Klasse der Orientierungsstufe (5e d'adaptation, AD) oder 45 bestandene Module in der 5. Klasse der berufsvorbereitenden Stufe (5e P, de préparation) und eine befürwortende Stellungnahme des Klassenrats (Versetzungsbeschluss).

Die Ausbildung zum Erwerb eines DAP in diesem Beruf erstreckt sich über 3 Jahre. Sie wird als sog. „gemischte Ausbildung” (formation mixte) im Rahmen eines Ausbildungsvertrags absolviert:

  • erstes Jahr: Vollzeitunterricht in einer technischen Sekundarschule
  • zweites und im drittes Jahr: abwechselnd praktische Ausbildung in einem Betrieb und theoretische Ausbildung in einer technischen Sekundarschule

Zulassungsvoraussetzungen:

  • am 1. September des laufenden Jahres mindestens 15 Jahre alt sein
  • mindestens 18 Module in einer 5. Klasse der berufsvorbereitenden Stufe (5e P, de préparation) bestanden haben oder eine IPDM-Klasse besucht haben. Die Ausbildung zum Erwerb des CCP erstreckt sich über drei Jahre. Sie wird als sog. „duale Ausbildung” (formation concomitante) im Rahmen eines Ausbildungsvertrags absolviert.

Die Ausbildung findet einerseits in einem Betrieb (praktische Ausbildung) und andererseits in einer technischen Sekundarschule (theoretische Ausbildung) gemäß den in einer großherzoglichen Verordnung festgelegten Stunden- und Lehrplänen statt.

Nach Erhalt des CCP besucht der Auszubildende eine 3. Klasse des Ausbildungszweiges zum Erwerb des DAP im gleichen Beruf. Diese Ausbildung kann also auch im Rahmen der Erwachsenenbildung absolviert werden.

Ausbildungs-vergütung
(Index 855.62)

Der Auszubildende erhält von seinem Ausbilder eine monatliche Ausbildungsvergütung.

GROSSHERZOGLICHE VERORDNUNG VOM 22. AUGUST 2019

  1. zur Festlegung der Berufe und Handwerke im Rahmen der Berufsausbildung
  2. zur Festsetzung der Ausbildungsvergütungen in Handwerk, Handel, Gastgewerbe, Industrie, Landwirtschaft und Gesundheits und Sozialwesen (Index 855.62)

Ausbildungen zum Erwerb des Diploms über
die berufliche Reife – Gesellenbriefs (DAP)

Beruf:

Bäcker-Konditor (m/w)

Brutto:

Monatlich

Vor dem integrierten
Zwischenprojekt:

832 €

Nach dem integrierten
Zwischenprojekt:

1366.94 €

Ausbildungen zum Erwerb des
Berufsbefähigungszeugnisses (CCP)

Beruf:

Bäcker-Konditor (m/w)

Brutto:

Monatlich

1. Jahr

808.3 €

2. Jahr

1046 €

3. Jahr

1188.63 €