Icons Schuhmacher (m/w)

Schuhmacher (m/w)

Pumps, Stiefel, Halbstiefel, Ballerinen ... die einzelnen Schuhmodelle betreffen uns alle und sind Bestandteil der Mode.

Wenn du dich für dieses Universum und diese Accessoires interessierst, ist das Handwerk des Schuhmachers genau das Richtige für dich.

stdClass Object ( [urla] => [urlatext] => [targeta] => [urlb] => [urlbtext] => [targetb] => [urlc] => [urlctext] => [targetc] => )

Schuhmacher : Vorstellung des Handwerks

Natürlich werden Schuhe heutzutage größtenteils industriell hergestellt. Der Schuhmacher stellt aber noch maßgeschneiderte Schuhe her: zum Beispiel Reitstiefel oder Schuhe, die anlässlich von Theateraufführungen oder von Kunden mit speziellem Bedarf (z. B. Schuhe in Sondergrößen) getragen werden.

Neben der Reparatur und der Herstellung wirst du als Schuhmacher ebenfalls andere diverse Aufgaben haben: Verarbeitung von Schuhen und Stiefeln aus der Serienproduktion, Einarbeitung von Fußstützen, um ein besseres Stehen und Gehen zu ermöglichen, Umfärben von Schuhen und Lederwaren.


Wenn du dich für diese Tätigkeit entscheidest, musst du über gute Kenntnisse der verwendeten Materialien wie Leder, Kunststoffe und Gummi verfügen. Zudem musst du alle mit der Herstellung von neuen Schuhen verbundenen Verfahren beherrschen: Fußumrisszeichnungen anfertigen, die Fußmaße übertragen, den Schaft und die Ledersohle zuschneiden, die Schnittkanten an Sohlen und Absätzen nähen, kleben und fräsen, die Brandsohle glätten.

Das Handwerk des Schuhmachers erfordert darüber hinaus das zur Bedienung und Wartung der verwendeten Werkzeuge, Maschinen und Spezialgeräte erforderliche technische Wissen. Außerdem musst du über Grundkenntnisse der menschlichen Anatomie, insbesondere der Anatomie des Fußes und des Beines und ihrer Erkrankungen verfügen.

Aufgaben und Tätigkeiten eines Schuhmacher

  • Anfertigen von Fußumrisszeichnungen
  • Zuschneiden von Schäften und Sohlen
  • Nähen, kleben, fräsen, glätten
  • Bedienen und Warten der Werkzeuge, Maschinen und Spezialgeräte

Fähigkeiten und Profil eines Schuhmacher

Wenn du dieses Handwerk ausüben willst, musst du:

  • über das zur Bedienung und Wartung der verwendeten Werkzeuge, Maschinen und Spezialgeräte erforderliche technische Wissen verfügen
  • Grundkenntnisse der Anatomie des Fußes und des Beines und ihrer Erkrankungen besitzen
  • geschickt mit deinen Händen sein
  • kontaktfreudig sein und Sinn für Formen haben

Ausbildung zum Schuhmacher

Die unterschiedlichen Diplome, welche auf den Beruf vorbereiten, sind nachfolgend aufgeführt:

TRF-Ausbildung

Die Ausbildung zum Erwerb eines dem DAP entsprechenden Diploms in diesem Handwerk wird derzeit in Form einer grenzüberschreitenden Ausbildung angeboten.

Die Mindestvoraussetzungen für den Zugang zu einer Ausbildung zum Erwerb eines dem DAP entsprechenden Diploms in diesem Handwerk werden von der jeweiligen schulischen Institution festgelegt, welche diese Ausbildung anbieten.

Die Ausbildung zum Erwerb eines dem DAP entsprechenden Diploms in diesem Beruf erstreckt sich über 3 Jahre. Sie wird als sog. „duale Ausbildung” (formation concomitante) im Rahmen eines Ausbildungsvertrags absolviert:

  • sie findet demnach einerseits in einem Betrieb in Luxemburg (praktische Ausbildung)
  • und andererseits in einer technischen Sekundarschule im Ausland (theoretische Ausbildung) statt.

Die Anerkennung des Diploms kann bei der Abteilung für Diplomanerkennung des Ministeriums für Bildung, Kinder und Jugend beantragt werden.

Schulen, die eine Ausbildung anbieten

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Maison de l'Orientation

Ausbildungsentschädigung eines Schuhmacher

Ausbildungs-vergütung
(Index 834.76)

Der Auszubildende erhält von seinem Ausbilder eine monatliche Ausbildungsvergütung.

  1. zur Festlegung der Berufe und Handwerke im Rahmen der Berufsausbildung
Ausbildungen zum Erwerb des
TRF
Profession : Schuhmacher (H/F)
Brutto: Monatlich
1. Jahr 693.6 €
2. Jahr 924.83 €
3. Jahr 1156.06 €